Fernsehpreis

Das Wetter und die eigene Trägheit haben irgendwie verhindert, am Samstag in die Videothek/Kino/Theater zu gehen. Das Fernbedienen des Fernsehers war anstrengend genug. Und weil sich die Fernsehwelt darauf geeinigt hatte nichts zu senden und RTL gerade eingestellt war, sah ich Fernsehpreis. War gar nicht sooooo schlecht. Im Gedächtnis geblieben ist Johann König. Schwer das wiederzugeben, toll dass Stefan Niggemeier sich die Mühe gemacht hat, das aufzuschreiben.