Das Märchen von der dummen Oma

Ich mache nun schon seit einigen Jahren Webseiten. Seit einigen Jahren habe ich also auch mit dem Webdesigner-Problem zu kämpfen, dass es alte und neue Browser gibt. Nie war es so schlimm wie heute. Das Web befindet sich nämlich nicht im Aufbruch – es ist schon lange losgerannt. Und eigentlich unterscheidet man gar nicht mehr unterschiedlich alte Browser, man unterscheidet jene von Microsoft und echte.
Webdesigner sind inzwischen so unendlich weit weg von dem, was ein IE6/7/8 annähernd noch als anzeigbar versteht, dass es nur unter Aufbringung größter Geduld und der Verdoppelung der Herstellungskosten überhaupt möglich ist, einen Microsoft-Browser-Benutzer nicht gänzlich aus dem Internet auszusperren.

Lange Zeit haben wir uns die hohe Masse an IE6-Nutzern dadurch erklärt, dass da irgendwelche Omas an uralten Rechnern säßen, und weder die Notwendigkeit von Updates verstünden, noch, dass man sich in einer Welt, die sich kontinuierlich weiterentwickelt, weiterentwickeln müsse. Schließlich könne man ja auch mit Uromas Nudelholz immernoch modernsten Dr.Oettker-Teig ausrollen.

Doch weit gefehlt! Wertet man die folgenden Satistiken aus, ergibt sich ein ganz anderes Bild. Während moderne Browser im hier betrachteten 14-tägigen Zeitraum einen kontinuierlichen Aufwärtstrend aufzeigen (oben: Safari, IE9, Chrome | unten: IE6) , zeigt der IE6 signifikante Einbrüche. Die beiden Tiefpunkte sind jeweils Samstag und Sonntag.

Wenn nun Browser sich im selben Zeitraum derart unterschiedlich verhalten, kann das eigentlich nicht am Angebot der Seite, sondern muss eine Eigenschaft des Browsers, des Benutzers oder seiner Umstände sein. Und also klar, wer im Büro surft, wird dies nicht am Wochenende tun. Und hier zeigt sich, dass es Zeit wird, die Omas dieser Welt zu rehabilitieren. Schließlich sind es nicht sie, die das Web aufhalten und Internetfirmen ausbluten. Es sind andere Firmen.
Firmen, die Administratoren beschäftigen, um eine funktionierende IT zu haben.

Und an dieser Stelle frage ich mich immer: wozu? Wie kann es sein, dass ein Administrator zulässt, dass auf seinen Rechnern mit so unfassbar veralteten Browsern gesurft wird? Dafür gibt es eigentlich keinerlei Ausreden. Schon gleich gar nicht für den immernoch flächendeckenden Einsatz des IE7. Schließlich lässt sich jeder IE7 problemlos auf den IE8 updaten! Aber auf jedem Rechner, auf dem ein Microsoft-Browser werkelt, lässt sich problemlos eine schnellere, bessere und sicherere Alternative installieren. Wie kann ein so großer Teil eines Berufsstandes nur derart versagen?

Schämt Euch! Ihr Internetverweigerer! Ich wünsche Euch, dass Euch irgendwann das Management auf die Schliche kommt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s