verschlafen

Gestern habe ich einen sehr gut überlegten, vielleicht zu blauäugigen aber auf jeden Fall lesenswerten Text über Google bei carta gefunden bekommen. Seine Hauptaussage ist: google will auch längerfristig Gewinne erwirtschaften in seiner Eigenschaft als Vermarkter.

Das ist ganz normal und nicht illegal. Interessant ist, wie google versucht, wirklich nachhaltig an der Spitze zu bleiben.

Gerade eben las ich diesen Text in Techdirt, der sich bewundernd über die Strategie Deutscher Verleger auslässt, die versuchen, google für ihr Scheitern verantwortlich zu machen. Hans-Joachim Fuhrmann vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger wirft nämlich google vor, allein in Deutschland 1.2 Milliarden € durch Werbung in Suchergebnissen einzunehmen, während die Deutschen Verlage nur 100 Millionen € erwirtschaften.

Techdirt schreibt:

And, even if Google was making more money, that still doesn’t excuse Fuhrmann’s claims — which basically amount to him admitting that Google figured out how to make money and the companies he represents did not. Yet the publishers he represents had all of the advantages in the world. They were local. Google was not. They had been around for many more years than Google. They had brand recognition and loyalty that Google did not. Furhmann is basically admitting what a colossal failure the companies he represents have been. They failed to capitalize on a huge opportunity. And now, when Google sends them traffic, they are still failing to use that traffic wisely. And then they blame Google for it? Wow.

Und Arne schreibt hier, welchen Markt die Verleger als nächstes verschlafen werden. Bleibt die Frage, ob es in Deutschland ein Aufbegehren gegen Apple geben wird, da die ja schließlich Gewinn machen, die Verleger nicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s