…und jetzt die Bücher…

Als ich heute amazon.de aufrief, war an Stelle der Produkte, die ich am Liebsten gleich kaufen würde, nur ein beipackzettelartiger Text, der sachlich darauf hinwies, dass trotz dem Fehlen deutschsprachiger Literatur der Amazon Kindle nun in Deutschland zu kaufen sei.

Die Einführung hätte man irgendwie auch spektakulärer gestalten können. Muss man aber nicht. Für mich ist es nur die Ankündigung eines Gerätes, das ich mir ganz gern kaufen würde, Thomas Knüwer beschreibt den Untergang des gedruckten Buches. Zumindest werden uns die Verlage das glauben lassen wollen. Es ist also wieder so eine kleine Revolution. Sie verläuft ohne großes Tamtam und Thomas Knüwer hat recht, die Verlage könnten sie zu verschlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s