Wozu html

Beim Betrachten unzähliger Quelltexte fällt mir häufig das Fehlen unterschiedlicher Tags auf. Der Quelltext ist eine Häufung von divs. Das ist grundsätzlich nicht verkehrt, div bedeutet letztlich Abschnitt, und hey, eine Zwischenüberschrift ist schließlich ein neuer Abschnitt. Divs sind cool, man kann sie unendlich oft verschachteln, und wenn man müde vom Kästchenbauen ist, definiert man im Stylesheet einfach display: inline.

HTML bietet aber einen deutlich bunteren Artenreichtum an Tags. Wenn ich weit ausholen würde, käme jetzt semantisches Webdesign, kurz lässt sichs aber auch so formulieren:
Baut Euren HTML-Quelltext so, dass der ureigentliche Sinn Eurer Seite auch ohne Stylesheet sofort ersichtlich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s