Datenkraken

So, jetzt hat die ct‘ noch schnell einen Artikel zum google-Browser abgedruckt, nahezu jedes meiner 120 Blog-Abos hat schon in aller Breite darüber berichtet – und alle sind sich einig, dass es ganz furchtbar ist, dass google private Daten sammelt.
Ist es auch.
Google bietet dafür besser passende Werbung an, investiert das damit verdiente Geld aber wieder, um google-maps, die Spreadsheets und hunderte andere wegweisende Webprojekte zu bauen und zu hosten.
Das ist toll.

Im Auge der Kraken

Gleichzeitig sammeln die IVW und eine Handvoll unterschiedlicher Adserver unsere privaten Daten auf nahezu jeder Seite, die wir besuchen. Das gilt natürlich nicht nur für einzelne Seiten, sondern webweit.
Bislang noch nicht durchgängig Usus, wird es demnächst auch Werbetreibenden möglich sein, User hardwareunabhängig zu verfolgen. Google tritt bei AdSense, mit dem Google-Browser, aber auch bei den meisten anderen Diensten in den Vordergrund. Alle anderen Adhoster tun das nicht, sammeln unsere Daten still im Hintergrund, ohne uns Ihre AGB oder Datenschutzerklärung vorlegen zu können. So, wie google Doubleklick übernommen hat, ist es durchaus denkbar, dass einer der anderen Hoster, und damit all unsere Daten übernommen wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s